• IMG_0884.JPG
  • IMG_2992.JPG
  • 150621_22083_by_Dobslaff_GER_Saalhausen_NCh_XC_WE_WU_MuellerM.jpg
  • IMG_1777.JPG
  • IMG_8490.JPG
  • IMG_1779.JPG
  • 150502_5493_by_Dobslaff_GER_Heubach_XCE_MuellerM.jpg

 

14.05.2016

 

 

 

Freitag Mittag nahm das „Stop and Go“ auf der Autobahn in Richtung Norden kein Ende. Ziel war das C1 Rennen der Sram-Liga in Dänemark.

Samstag Mittag war für mich der Startschuss in der Damen Elite Klasse. Zuvor hatte ich dann doch nicht mehr so viel Zeit zum Strecke trainieren wie erst gedacht. Ab 10 Uhr wurde jeder von der Strecke geschickt der sich nicht im Rennen befindet. Natürlich verständlich. Eine Strecke mit so vielen A-/ B-Linien und sogar auch C-Linien habe ich noch nicht gesehen. Dabei war zu beachten, dass die A-Linie nicht immer die schnellste Linie war. Die Kunst war dann im Rennen die richtige Linie, die ich mir bei Streckentraining angeschaut habe, zu fahren. Nach der ersten Runde war das aber dann auch kein Problem mehr.

Es war nicht mein Streckenprofil, doch Spaß hat sie allemal gemacht. Viele Sprünge und Singletrails waren auf der gut 6 km langen Runde. Nach etwa der Hälfte des Rennens hatte ich einen Vorderraddefekt, zu Fuß ging es dann ein gutes Stück weiter. Mit neuem Vorderrad ging es dann fahrend weiter, bis zur 2ten Tech-Zone wo ich nochmals mein Vorderrad wechseln lies. Meine Gruppe habe ich dadurch verloren, den rest des Rennens bin ich noch zu Ende gefahren.

Ein sehr stark besetztes Fahrerfeld und mein Trainingszustand der nicht da ist wo er mal war ;)

Ich hatte Spaß und konnte das erste mal wieder etwas richtig Rennluft genießen. Dank meinem Team FujiBikes Rockets habe ich Zeit und vor allem sehr viel Rückhalt, um zu fahren wie es eben geht oder auch noch nicht.